assemblage

art_fly

Eventdauer: 17.08.2016 - 25.08.2016


Vernissage: 19. August, 19 Uhr
Finissage: 25. August, 19 Uhr, Sommerfest Kulturweid mit Grill & Bar und Livemusik

Assemblage ist in der Bildenden Kunst zu einem Begriff mit besonderer Bedeutung geworden. Er bezeichnet eine bestimmte Art von Kunstwerken: „Collagen mit plastischen Objekten, die auf einer Grundplatte befestigt sind. So entstehen Kunstwerke mit reliefartiger Oberfläche. Auch dreidimensionale Objekte können als Assemblage bezeichnet werden.“
In Paris fand 1956 – genau vor 60 Jahren – die Ausstellung “assemblages d’empreintes” mit Werken von Jean Dubuffet statt. Und eine weitere Ausstellung im MoMA, New York, die 1961 von William C. Seitz kuratiert wurde, hiess “The Art of Assemblage”. Diese wurde oft als “ground-breaking” oder “landmark exhibition” bezeichnet. Der Grund dafür war, dass sich am Beispiel von “The Art of Assemblage” gut aufzuzeigen lässt, worin sich der Umbruch in der Kunst um 1960 manifestierte.

Neue Assemblagen in Zürich West

Im August 2016 arbeiten ein Dutzend Kunstschaffende aus Zürich und Umgebung an ihren neuen Werken: Maya Alincic, Cho Linska, Tina Caveng, Andrea Hauri, Antonia Hersche, Karin Hurni, Blazenka Kostolna, Esther Roth, Hermann Siegrist, Alvart Tounians-Siegrist und Alex Zwalen. Während sechs Tagen arbeiten die KünstlerInnen beim artcontainer an ihren Assemblagen. Sie nehmen dabei Bezug auf das vielfältige Quartier Zürich West, auf dessen PassantInnen, Arbeitende, Studierende, Anwohnende ebenso wie auf die Asylsuchenden der Wohncontainer im Duttweilerareal nebenan.

Zu den KünstlerInnen

Zum Begriff der Assemblage: “Ein kontingentes Ensemble von Praktiken und Gegenständen, zwischen denen unterschieden werden kann…” Die Philosophen Gilles Deleuze und Felix Guattari vertreten die These, dass bestimmte Mixturen technischer und administrativer Praktiken neue Räume erschliessen und verständlich machen, indem sie Milieus dechiffrieren und neu kodieren (A Thousand Plateaus, 1980).
Wenn wir anstelle von “Kunst” von “Wein” sprechen, so bedeutet “Assemblage” ganz einfach das Komponieren eines Weins aus unterschiedlichen Fasspartien oder unterschiedlichen Rebsorten.

Assemblage, Wikipedia

“The Art of Assemblage”, Ausstellung am MOMA, New York 1961